Jedes Ende ist ein Neuanfang.

Es begann im Jahr 2003.

Nach dem Tod des gemeinsamen Sohnes von Anne Hermann und Hagen Börmel,
kamen die Beiden auf die Idee, den Kindern in Umpferstedt eine neue sportliche Freizeitgestaltung zu bieten.

Da beide gerade mit dem Handel von Tischtennistischen begonnen hatten, lag natürlich der Gedanke nahe einen Tischtennistreffpunkt zu organisieren.

Die einzige Räumlichkeit die zur Verfügung stand war die alte „Turnhalle“ der Grundschule.
(ups…ohne Umkleide und ohne Toilette)

Um die Kinder fachlich gut zu betreuen, besuchten die beiden Gründer einen Übungsleiterlehrgang beim Kreissportbund.

Das Training fand immer montags statt.
Da es aber zu viele Kinder für den kleinen Raum waren wurden die Gruppe aufgeteilt und ein zweites Training am Mittwoch eingeführt.
Nach einem Jahr reichte das auch nicht und so wurde dann auch noch am Dienstag trainiert.

Unsere Heimspiele trugen wir mit freundlicher Unterstützung beim SV Fortuna Großschwabhausen aus.

Hagen Börmel hatte ja vom Tischtennis spielen nicht mehr Ahnung als jeder andere Hobbyspieler.
Er wollte aber wissen wie Tischtennis funktioniert und machte im Jahr 2004 dann seinen Trainerschein „D“.
Auch das war nicht  genug … Hagen musste den Trainerschein „C“ absolvieren, um noch mehr „Tischtennis-Wissen“zu erreichen und dieses effektiv beim Training einzusetzen
.

Kapitel 2 . . . wir machen Schule

Ein nicht so erfreulicher Umstand für unser Dorf, sollte die Verbesserung für unseren Verein bringen.

Im Jahr 2007 schloss die Grundschule Umpferstedt ihre Pforten und unsere Trainingsstätte wurde verkauft.

Da kam der Bürgermeister von Umpferstedt auf uns zu und fragte: „ob wir nicht in den Räumlichkeiten der Grundschule trainieren wollen?“
Nach einer kurzen Besichtigung war uns sofort
klar, welche Verbesserung dies für uns bedeutet.

(endlich…mit Umkleide und Toiletten
J)

Wir trainierten dann, verteilt auf 4 Räume, in den ehemaligen Klassenzimmern mit Schultafeln.
Aber unsere Heimspiele waren von da an auch welche.
Ab sofort konnten wir in den eigenen Räumlichkeiten unsere „Gastmannschaft“ willkommen heißen! Und endlich waren wir den Titel die „Garagenmannschaft“ aus Umpferstedt los.

Besonders lustig war, dass wir während des Spiels und des Trainings den Hof überqueren mussten,um an Platte „2“ zu spielen!

Sportlich ging es von da an auch gut bergauf.
Zwei Mannschaften waren
in der Vereinsliga gemeldet.
Wovon die „Erste Mannschaft“ innerhalb
von 4 Jahren in die 1. Liga aufstieg
.

Kapitel  3 . . . endlich zu Hause

Im Jahr 2010 schien es endgültig vorbei zu sein mit Tischtennis in Umpferstedt.
Wir mussten die Grundschule verlassen, da diese zu einem modernen Kindergarten umgebaut wurde.
Dies ist sehr erfreulich für die Kinder, aber wohin gehen wir?
Es gibt in Umpferstedt nicht viele größere Räumlichkeiten die für uns in Frage kämen.

Gerade zu diesem Zeitpunkt stand das Objekt „Brückengasse 4“ zum Verkauf.
Nach kurzer Besichtigung mit dem Eigentümer, der Agrargenossenschaft Umpferstedt, stand fest , dass wir es kaufen wollen, um es dann zu unserem neuen Tischtenniscenter umzubauen.

Das Konzept stand sehr schnell und nach wenigen Tagen hatten wir auch schon einen Termin beim Notar.

Als erstes wurden eingezogene Wände entfernt und ein großer Raum geschaffen.
Da spielten wir noch wie auf einer Baustelle.

Leider gab es auch interne Probleme mit den älteren Spielern, so , dass wir die erste und zweite Mannschaft auflösten.

Nach einer zweijährigen Umbauphase konnten wir dann endlich in den Räumen spielen, so wie wir sie heute kennen.

Heute werden die Räumlichkeiten auch für Feiern vermietet  und ein Tanzkreis übt jede Woche hier.

Derzeit konzentriert sich das Tischtennis nur auf Kinder und Jugendliche.
Aber das muss ja nicht so bleiben. Wir sind für Vorschläge und Anregungen offen.

Mal sehen was die Zukunft bringt.

Seit dem 23.01.2018 gehört unsere Abteilung Tischtennis mit zum

SSV Blau-Gelb Mellingen-Taubach e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sport & Freizeit Treff Umpferstedt